Herlich willkommen

Willkommen | Welcome | Accueil | Bienvenida | Benvenuti | добре дошъл | Fogadtatás | Välkommen | Powitanie

Segnen bringt Segen

Segne und das Leben wird zum Segen! Denn segnen bedeutet, für eine Person oder eine Situation Gottes Gnade zu erbitten und Gutes zu wünschen. Segnen heißt aber auch, nicht auf den äußeren Anschein zu schauen, sondern das Gute zu sehen und zu erkennen und dadurch hervorzurufen. Die Form des Segnens spielt keine Rolle. Du kannst den Segen sprechen, fühlen und / oder denken. Was zählt ist nur die Ehrlichkeit Deines Herzens. Lasse den Segen einfach geschehen. Alles was ist kannst Du auch segnen. Tiere, Menschen, Pflanzen, Situationen, Umstände und so weiter. Beginne am besten gleich damit. Segne doch jetzt gleich Deinen „Feind“ und mache ihn damit zu Deinem Freund.

Du kannst selbstverständlich auch Deinen Körper segnen. Wenn Du zum Beispiel ein Problem mit Deinem Körper hast, dann segne doch den Teil Deines Körpers, der Dir Sorgen oder Schmerzen bereitet. Natürlich darfst Du nicht die Krankheit segnen. Das versteht sich von selbst, oder? Du kannst auch Deinen Beruf segnen, Deine Familie, Dein Haus, Dein Auto oder auch Dein letztes Geld. Du kannst Freund und Feind, Stadt und Land segnen, alles was Dein Leben ausmacht. Und alles was Du segnest, wird Dir zum Segen werden. Du kannst von nun an ein gesegnetes Leben leben und jedem der Dir begegnet Segen zu Teil werden lassen. Damit wird alles was Dir begegnet ebenfalls zum Segen werden.

Das Gesetz des Segnens lautet:
• Was immer ich ehrlichen Herzens segne, ist im gleichen Moment gesegnet
• Die Macht des Segnens beginnt sofort segensreich zu wirken
• Was immer ich ehrlichen Herzens segne, wird mir zum Segen
• Segne ich einen Feind, gewinne ich einen Freund!

Segnen ist nichts anderes als Dankbarkeit und der feste Glaube an die Kraft des Universums! Wir glauben zu viel an den praktischen Wert des Wissens (Wissen ist Macht) und wissen meistens zu wenig vom praktischen Wert des Glaubens und Segnens. Denn nicht was wir wollen wird sich verwirklichen, sondern immer das was wir glauben. Sorgen wir also dafür, dass wir stets das Richtige glauben. Der Geisteskraft des Glaubens und Segnens ist nichts unmöglich. Wissen stellt lediglich Tatsachen fest. Doch Glauben schafft diese Tatsachen. Glaube ist inneres Wissen, das nicht auf äußeren Beweisen beruht. Wahrer Glaube ist die absolute Gewissheit, dass das Erwünschte in Erscheinung treten muss, wenn ich meine Energie richtig auf das erwünschte Ziel lenke.

Je nach Art Deines Glaubens arbeitet dieser für oder gegen Dich. Glaube ist also nicht nur eine einfache Bejahung, sondern die Gewissheit der Wahrheit und der Verwirklichung des Bejahten. Wer nur glaubt was er sieht, der ist erst bereit an die Saat zu glauben, wenn er die Ernte eingebracht hat. Auch wer nicht glaubt, glaubt in Wahrheit. Aber leider nur an das Gegenteil des Erwünschten. Zweifel ist auch ein Glaube, allerdings ein Glaube der gegen Dich arbeitet. Doch auch der festeste Glauben muss wirkungslos bleiben, wenn Du die Erfüllung in die Zukunft verlegst und Dein Bewusstsein der Gegenwart auf Mangel
ausgerichtet ist. Erst wenn Du Dich jetzt mit dem Gedanken der Verwirklichung erfüllst, ist der Weg frei. Dann kannst Du auch die Erfüllung erfahren.

Das Gesetz der Fülle ist nämlich Dein geistiges Erbe! Die Fülle steht Dir in jedem Augenblick zur Verfügung. Doch durch falsche Geisteshaltung und mangelnden Glauben wird oft ein Mangel hervorgerufen. Dies bedeutet Beschränkung von innerer und äußerer Fülle. Sobald Du allerdings erkennst, wer Du wirklich bist, wird sich in deinem Leben das Gesetz der Fülle manifestieren, sprich zeigen.

Wenn Du dieses Gesetz in seinem ganzen Umfang erfassen kannst, wird es kein Mangel mehr in Deinem Leben geben. Jesus sagte: „Wer da hat (Erkenntnis der Wirklichkeit) dem wird gegeben werden, auf das er die Fülle habe. Wer da aber nicht hat, dem wird das wenige genommen was er hat!“ Erkenne die Bereitschaft des Lebens Dir überall Fülle zuteil werden zu lassen, und die Fülle wird automatisch in Dein Leben treten. Diese Erkenntnis hat aber nur dann einen Wert, wenn Du die Fülle auch in Deinem Innern verwirklichen kannst. Das heißt wenn Du ganz fest daran glaubst. Wenn Du nicht daran glaubst und mit Zweifel behaftet bist, stehst Du Dir und dem Erfolg in Deinem Leben, selbst im Weg. Du verhinderst so, dass sich Fülle in Deinem Leben zeigen kann.

Dann helfen Dir auch keine großen Anstrengungen, verkrampftes positives Denken und flehentliche Gebete nichts. Denn das Außen kann nur Deine innere Wirklichkeit wieder spiegeln. Erkenne daher, dass Du von Natur aus reich bist. Du bist als Gewinner und für den Erfolg geboren worden. Wenn Du diese Einstellung absolut verinnerlicht hast, wirst Du Erfolg und Fülle auf ganzer Ebene automatisch in dein Leben ziehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen